Gesundheitswesen im Wandel / Hauspflege / Umgebungsunterstütztes Leben / Telemedizin

Verringerte Kosten und verbesserte Pflege durch die Vernetzung des Gesundheitswesens

Connected healthcare systems

Mit M2M-Lösungen lassen sich Kosten im Gesundheitswesen senken und gleichzeitig die Versorgungsqualität verbessern.

Dank Fernüberwachung können Krankenhausaufenthalte verkürzt oder gar überflüssig werden. So werden Betten für ernstere Fälle frei, während der Großteil aller Patienten zu Hause genesen kann. Ortungslösungen erhöhen die Sicherheit von Patienten und älteren Menschen und verringern die Sorgen ihrer Verwandten. Gleichzeitig können Menschen mit ihrer Hilfe im Alter länger selbstbestimmt zu Hause leben. Nicht zuletzt ermöglichen M2M-Geräte einen gänzlich neuen Lebensstil, indem sie die Überwachung der eigenen Fitness kurzweilig gestalten und so helfen, Erkrankungen besser vorzubeugen.

Telemedizin

Telemedizin verbessert das Gesundheitswesen

Telemedicine

Ärzte und Krankenversicherer setzen große Hoffnungen in die Telemedizin: Angesichts der medizinischen Unterversorgung in vielen Regionen besteht akuter Bedarf an M2M-basierter Telemedizin.

Ärzte und Krankenversicherer setzen große Hoffnungen in die Telemedizin: Angesichts der medizinischen Unterversorgung in vielen Regionen besteht akuter Bedarf an M2M-basierter Telemedizin.

Vorteile für Ärzte

  • Frühere Benachrichtigung bei Notfällen
  • Ständiger Zugriff auf Patientendaten
  • Fortlaufende Patientenüberwachung und automatisierte Warnmeldungen
  • Mehr Zeit für Patienten    

Telemedizin wirkt Ärztemangel entgegen

Schon heute leiden viele ländliche Gebiete unter einer medizinischen Unterversorgung. Im Zuge des demografischen Wandels wird sich der Mangel an Fachärzten weiter verschärfen. Eine sichere digitale Infrastruktur bietet ein wirksames Gegenmittel, verbessert sie doch die Gesundheitsversorgung und fördert die Selbstbestimmung von Patienten. So profitieren insbesondere Personen mit eingeschränkter Mobilität vom zunehmenden Einsatz von Telemedizin, aber auch Ärzte, medizinisches und Verwaltungspersonal.

M2M verbessert Lebensqualität von Patienten

Auf M2M basierende Lösungen bieten zahlreiche neue Möglichkeiten, Zeit und Kosten zu sparen und die Lebensqualität von Patienten zu verbessern. Telemonitoring ermöglicht beispielsweise die Fernuntersuchung, -diagnose und - überwachung von Patienten mithilfe mobiler Medizingeräte. Eine sichere Vernetzung in Verbindung mit elektronischer Patientendokumentation und IT-gestützten Behandlungsprozessen bilden dabei das Grundgerüst.

Die webbasierte Tumorkonferenz 2.0 ermöglicht Ärzten eine sichere, interdisziplinäre Zusammenarbeit ohne teure und zeitaufwendige Reisen und optimiert die Behandlung von Patienten. Mit Tumorkonferenz 2.0 melden sich Mediziner an ihrem PC bei einer sicheren virtuellen Session an, um per Fernzugriff gemeinsam individuelle Behandlungsstrategien zu entwickeln.

Geringer technischer und finanzieller Aufwand

Dank umfassender, offener Telemedizin-Plattformen, die sich problemlos für eine Vielzahl medizinischer Anwendungen nutzen lassen, können potenzielle Anbieter von Telemedizin-Diensten mit geringem technischen und finanziellen Aufwand selbst ein neues Netzwerk aufbauen. Durch einfaches Plug-and-play können Partner ihre Lösungen auf der Plattform verbinden.

Tags: M2M , Digitalisierung , Gesundheit , Gesundheitswesen